REISADVIES:
085 888 3741

Reisen mit Baby ohne Stress und Tränen

Der erste Urlaub mit Baby ist immer etwas Besonderes – und er bereitet vielen frischgebackenen Eltern Kopfzerbrechen. Wohin soll es gehen? Welches Reiseziel ist kinderfreundlich und wie können wir dem jüngsten Familienmitglied die Anreise möglichst angenehm gestalten? Unsere Familienreiseexpertin verrät Ihnen die besten Reiseziele für 2020. Dabei spielen besonders exotische Destinationen eine große Rolle, denn auch Fernreisen mit Baby sind möglich und absolut empfehlenswert. 

Urlaub mit Baby – wohin?

Mauritius

Der erste Urlaub mit Baby steht an? Dann freuen Sie sich bestimmt schon auf die gemeinsame Zeit. Aber vermutlich beschäftigen Sie derzeit auch viele Fragen. Denn plötzlich gilt es, die Bedürfnisse von Ihrem kleinen Sprössling in die Urlaubsplanung mit einzubeziehen. Deshalb konzentrieren sich viele Eltern zunächst auf naheliegende Reiseziele, also Orte, die mit dem Auto oder der Bahn erreichbar sind. Eine Möglichkeit, klar, aber eine Fernreise mit Baby ist durchaus machbar und muss nicht der Vergangenheit angehören. Im Gegenteil: Gemeinsam fremde Länder und Kulturen zu erkunden, schweißt zusammen und bringt unvergessliche Erinnerungen mit sich. Besonders, wenn der Urlaubsort passt. Unsere Empfehlung: Mauritius!

Fernreise mit Baby – ab nach Mauritius

Ein exotisches Land mit angenehmen Rahmenbedingungen? Ja, das gibt es! Mauritius  eignet sich hervorragend für das Reisen mit Baby. Vor allem, weil das Urlaubsparadies keine Pflichtimpfungen voraussetzt, es gelbfieber- und malereifrei ist, eine gute ärztliche Versorgung vor Ort gewährleistet ist und das Auswärtige Amt Mauritius als sicher einstuft. Außerdem: Der Inselstaat im Indischen Ozean empfängt kleine Urlauber mit offenen Armen. Entdecken Sie Städte wie Port Louis und Curepipe und eine unvergleichliche Tier- und Naturwelt. Absolutes Highlight: Natürlich die Strände und das Meer – mit jeder Menge Platz zum Spielen und Entspannen! Auf Mauritius herrscht ganzjährig Gut-Wetter-Garantie. Angenehme Temperaturen zwischen 26 und 29 Grad locken von April bis Oktober. In den weiteren Monaten kann das Thermometer bis auf über 30 Grad ansteigen. 

Kleiner Tipp: Manchmal wird es auf den Gehwegen holprig, deshalb empfiehlt es sich, das Land mit einer Trage statt mit einem Kinderwagen zu erkunden. 

Reisen mit Baby: Unterwegs mit den kleinsten Weltentdeckern

Costa Rica 

Das beliebte Urlaubsziel in Zentralamerika sollten Sie unbedingt in Ihre Reiseplanung mit einbeziehen (beste Reisezeit: Dezember bis April). Denn Costa Rica bringt die gleichen familiengerechten Bedingungen in Sachen Gesundheit und Sicherheit mit sich wie Mauritius. 

Zudem bedeutet ein Urlaub mit Baby in Costa Rica: Einzigartige Eindrücke einer Kultur, in der Traditionelles auf Modernes trifft. Eine unvergleichliche Natur aus Nationalparks, verwunschenen Regenwäldern, rauchenden Vulkanen und himmlischen Stränden. Das Angebot an Sehenswürdigkeiten bezieht sich hauptsächlich auf die wundersame Natur des Landes – und ist damit ideal für Familien mit Kind. Ein absolutes Muss: Der Wasserfall La Fortuna. Auch die Städte sollten Sie besuchen. Denn in ihnen treffen historische Gebäude auf zeitgenössische Architektur. Das Ergebnis ist ein einzigartiges, gegensätzliches Flair. Bestes Beispiel: Das kleine Dorf Montezuma und die pulsierende Hauptstadt San José. Unser Tipp: Wagen Sie sich in Ihrem Urlaub mit Baby doch einfach mal an eine Rundreise. Die kurzen Reisedistanzen innerhalb von Costa Rica laden dazu ein, verschiedene Destinationen zu erkunden. 

Urlaub in der Elternzeit – die besten Reiseziele

La Réunion

Für viele noch ein absoluter Geheimtipp: Die Insel La Réunion. Die französische Region ist ebenfalls im Indischen Ozean angesiedelt und liegt zwischen Madagaskar und Mauritius. Während die Nachbar-Inseln für ihre romantische Atmosphäre bekannt sind, überzeugt La Réunion mit einer angenehmen Ruhe und Gelassenheit, die sich bestens eignet für Familienurlaube. Zugegeben: Wer mit Kind und Kegel die Landschaft der Natur erkunden möchte, muss sich auf aufregende Dschungelpfade gefasst machen. Aber: Die Mühe lohnt sich! Denn die Natur im La Réunion Nationalpark erstreckt sich über 42 Prozent der gesamten Inselfläche und überzeugt mit gigantischen Wasserfällen, beeindruckenden Felsschluchten, spektakulären Vulkanlandschaften, frischen, glasklaren Seen und einer vielfältigen Pflanzenwelt. 

Wer es lieber ruhig angehen möchte, kann natürlich auch an den kilometerlangen Stränden relaxen. Die Insel ist zwar sicher und touristisch gut erschlossen, aber dennoch vielen unbekannt – ein Liegenplatz ist hier also garantiert! Übrigens: Die Temperaturen auf La Réunion liegen meist bei über 27 Grad. Zwischen November und Februar gesellt sich jedoch einiges an Regen zu den Sonnenstrahlen. 

Früh übt sich: der erste Urlaub mit Baby

Cookinseln

Sicherheit im Land? Absolut gegeben! Pflichtimpfungen? Nicht nötig! Eine kinderfreundliche Kultur? Check! Ungefähr auf halber Strecke zwischen Neuseeland und Hawaii, mitten im Südpazifik, liegen die Cookinseln. Neben der Hauptinsel Rarotonga gehören noch 14 weitere Hauptinseln zu den Cook Islands. Ganz egal, auf welche Insel es Sie und Ihre Familie verschlägt, jede Destination ist eine gute Wahl! Was den Urlaub mit Baby auf den Cook Inseln besonders interessant macht: Touristenmassen, riesige Hotelanlagen und pompöse Shopping-Center sucht man hier vergebens. Stattdessen herrscht ein angenehmes Dorf-Feeling. 

Reisen mit Kind gestaltet sich auf den Cookinseln vielfältig. Hauptspielplatz: Die Natur! Übrigens ist die frei von giftigen Insekten, Schlangen oder wilden Tieren. Also ab ins Flugzeug und dann geht’s los an den Strand. Größere Kids können Stunden damit verbringen, die spannende Unterwasserwelt der Cook Inseln zu entdecken. Beste Reisezeit: Die Jahresdurchschnittstemperatur (Rarotonga) beträgt 24 Grad, im Februar werden bis zu 29 Grad erreicht, der kälteste Monat ist der August. 

Extra-Hinweis: Entfernungen sind hier oft größer als gedacht. Ohne Mietwagen sind Supermärkte und Co. vielerorts schlecht zu erreichen.  

Wohin mit Kind: Bali, Baby! 

Bali

Wo ließe sich die Elternzeit besser verbringen als im Paradies? Bali eignet sich wunderbar für all jene, die ihren Urlaub mit Baby planen, es sicher und komfortabel möchten, aber dennoch exotisches Ambiente genießen wollen. Bali ist malariafrei, es gibt ausgezeichnete Krankenhäuser in denen auch Englisch gesprochen wird und Pflichtimpfungen sind auch hier nicht gegeben. Allerdings: Das Auswärtige Amt empfiehlt bei einem Aufenthalt über vier Wochen eine Impfung gegen Polio. 

Wer Bali mit Baby bereist, der sollte sich auf liebevolle Aufmerksamkeit gefasst machen. Denn Kinder sind hier nicht nur willkommen, sie werden wie kleine Stars behandelt. Neue Freundschaften schließen sich hier also wie von alleine. Neben den Stränden und Pools können sich kleine Reisende vor allem für die wilden Affen im Monkey Forest (Ubud) begeistern. Unter anderem empfehlenswert: Balinesische Tanzaufführungen, die Kinder mit bunten Kostümen und viel Freude begeistern. 

Wer sich westlichen Standart in der Ferne wünscht, kommt hier übrigens auch auf seine Kosten. Denn im Supermarkt gibt es internationale Lebensmittel, Restaurants und Hotels bieten Bekanntes und auf Sauberkeit und Hygiene wird hier überall viel Wert gelegt. 

Wann Sie Bali mit Kind besuchen sollten? Das bleibt Ihnen überlassen! Im Grunde ist das Wetter ganzjährig stabil und selbst in der Regenzeit im Dezember und Januar lässt es sich hier wunderbar verweilen. 

Reisen mit Baby - was beachten? 

Bei Ihrem Urlaub mit Baby müssen Sie nicht nur unterschiedliche Bedürfnisse unter einen Hut kriegen, es gilt auch sonst noch einiges zu beachten. Keine Sorge, die Liste ist nicht lang. Aber je besser Sie vorbereitet sind, umso entspannter können Sie Ihre Reise mit Baby genießen.

  • Infos über nötige Pflichtimpfungen für den Besuch im Reiseland finden Sie verlässlich auf der Webseite des Auswärtigen Amts

  • Krankheiten vor Ort: Tropeninstitute informieren per Mail oder auch Telefon über landesbekannte Krankheiten und darüber, wie Sie einer Ansteckung vorbeugen können

  • Informieren Sie sich vor Ihrer Abreise über nötige Telefonnummern (Polizei, Krankenwagen und Co.)

  • Bei Auslandreisen ist ein Kinderausweis Pflicht. Dieser gilt bis zum 12. Lebensjahr und ist nach Ausstellungsdatum sechs Jahre gültig. Achtung: Für Australien, Amerika und einige afrikanische Länder könnten weitere Ausweisdokumente erforderlich sein.

  • Wenn Sie Ihr Baby stillen, müssen Sie sich keine Gedanken über die Versorgung Ihres Kindes machen. Ansonsten empfiehlt es sich, einen Vorrat an Nahrung von Zuhause mitzunehmen und sich vorab über die Bedingungen (Supermärkte, Markenangebot usw.) vor Ort zu erkundigen

Fliegen mit Baby – alles, was Sie wissen müssen

 Sie planen Ihren Urlaub in der Elternzeit oder in Ihren ersten gemeinsame Ferien und wollen sich an eine Fernreise wagen? Viele Familien schrecken vor einem Flug mit Baby zurück. Dabei spricht im Grunde nichts dagegen, ein Flugzeug mit seinem Mini-Sprössling zu betreten. Besonders, wenn Sie folgende Punkte beachten: 

  • Die meisten Fluggesellschaften fordern ein Mindestalter von zwei Wochen für kleine Flieger. Ärzte und Experten empfehlen, nicht vor dem dritten Monat zu fliegen.

  • Generell gilt: Sprechen Sie eine geplante Reise zuvor mit Ihrem Kinderarzt ab

  • Reservieren Sie Ihre Sitzplätze direkt bei der Buchung. Am besten in der ersten Reihe. Hier lässt sich unter anderem ein kleines Reisebettchen anbringen

  • Fragen Sie bei Ihrer Airline nach, ob Kindersitze mit ins Flugzeug genommen werden dürfen. Und wenn ja, ob Extrakosten entstehen

  • Vorabend-Check-In: Nutzen Sie jede Möglichkeit, Ihre An- und Abreise so einfach wie möglich zu gestalten. Dabei hilft unter anderem der vorzeitige Online-Check-In

  • Planen Sie Ihre An- und Abreise wenn möglich abgestimmt auf die Schlafzeiten Ihres Kindes 

  • Spielsachen, Babydecke, Kuscheltier und Bilderbücher gehören ins Handgepäck. Denn alles, was im Frachtraum verstaut wird, bleibt bis zum Reiseziel unerreichbar

  • Gleiches gilt für alle Wickelutensilien. Tipp: Auch eine Wickelunterlage einpacken, dann müssen Sie sich keine Gedanken über mögliche Hygienemangel machen

  • Wenn Sie Ihr Kind bei Start und Landung zum Trinken animieren können – super! Denn das Schlucken sorgt für den Druckausgleich im Ohr

Reisen mit Baby – denken Sie an Folgendes 

 Ich packe meinen Koffer – und den von meinem Kind! Ein Urlaub mit Baby erfordert einige Extra-Utensilien für eine entspannte Reise. Unser Packliste für Familien: 

Transport

  • Gute Babytrage 

  • Leichter, faltbarer Buggy 

  • Ein Rucksack für Windeln und Co. 

  • Reisebett (wenn die Unterkunft keines zur Verfügung stellt)

Kleidung

  • Kurz- und langärmlige Baumwollbodys. Generell gilt: Die Reisedauer und das Urlaubsziel entscheidet über die Menge der Klamotten

  • Kurze Hosen

  • Lange, luftige Hosen

  • Babysöckchen

  • Pulli

  • Mütze

  • Strumpfhose

  • Sonnenhut

Pflege

  • Windeln (mindestens für die Anreise und den ersten Tag vor Ort)

  • Feuchttücher (mindestens für die Anreise und den ersten Tag vor Ort)

  • Schwimmwindeln

  • Zahnbürste

  • Zahnpasta

  • Kindershampoo

  • Kindernagelschere

  • Tube Reisewaschmittel

 Reiseapotheke

  • Fieberzäpfchen

  • Desinfektionspray für kleine Verletzungen

  • Pflaster

  • Elektrolytmischung gegen Dehydrierung bei Durchfall

  • Thermometer

Sonstiges

  • Babysonnenbrille

  • Für Flaschenkinder: Fläschchen, Flaschenbürste, Thermoskanne und entsprechend Milchpulver oder ähnliches

  • Schwimmflügel

  • Spielzeug

  • Babyphone

Controleer of onze service beschikbaar is voor uw volgende bestemming

Het online reisbureau met echte reisexperts!

Ons aanbiedingen zijn altijd gratis en vrijblijvend.




Met Tourlane wordt iedereen een ontdekkingsreiziger. Als uw persoonlijke expert plannen wij onvergetelijke reizen die u zich uw leven lang zult herinneren. Samen vinden we het volgende grote avontuur dat perfect op uw wensen en dromen is afgestemd.

BEN JIJ EEN REISEXPERT?

Tourlane zoekt jou!

Verdien geld met de verkoop van unieke reizen!

Meer informatie